Springe zum Inhalt

Heute, am 1. November beginnt meine Altersteilzeit. Schon Anfang August hatte ich mich vom Arbeitsplatz und von den Kolleginnen und Kollegen verabschiedet. 1 1/2 Jahre bin ich nun in der passiven Altersteilzeit - und ich habe so einiges vor. Also 1 1/2 Jahre, dann kommt die Rente - obwohl ich schon mal in Rente (auf dem Jakobsweg) war.
Auch Urlaub steht noch in diesem Jahr an. Diesmal nicht dem Jakobsweg, Namibia ist das Ziel. Ich freue mich.

Gestern war ein verrückter Tag . Es war zum einen mein letzter Arbeitstag bei der Stadt Frankfurt - jetzt Urlaub und Überstundenabbau anschließend gehe ich in die Altersteilzeit.

Abschied tut weh. Abends, nach einem kleinen Umtrunk, habe ich eine Mail erhalten von einem ganz lieben Menschen. Wir hatten viele Jahre keinen Kontakt mehr. Ich habe mich riesig gefreut.

Heute bin ich nach Höxter gefahren - ein paar Tage laufen - Gedanken sortieren

 

Seit nunmehr 20 Jahren bin ich mit meiner Drehrgel auf den Hochheimer Festen zu hören und sehen. Auch auf dem diesjährigen 70. Weinfest war ich mit seinem Instrument und einem Repertoire von 1.700 Musikstücken unterwegs und unterhielt die Besucher. Mein Ergebnis: für die Kinder-Krebs-Hilfen rund 3.800 Euro.

Wie immer geht das gesamte Spendengeld – ohne jeglichen Abzug für Gebühren und Verwaltungskosten - an die an die Vereine „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.“ und  „Kinderkrebshilfe Mainz e. V., einem Zentrum für Kinder und Jugendmedizin.

Bisher konnte ich schon über 280.000 Euro an karitative Zwecke weiterleiten.