Springe zum Inhalt

"Sehnsucht ist ein tiefes und unerfülltes Verlangen nach etwas oder jemandem, das man nicht besitzt oder nicht erreichen kann. Es kann auch ein Gefühl von Nostalgie oder Melancholie für vergangene Zeiten oder verlorene Möglichkeiten sein.

Sehnsucht kann auch von emotionalen Bedürfnissen wie Liebe, Geborgenheit oder Abenteuer herrühren. Es kann starke Emotionen auslösen und kann sowohl positiv als auch negativ empfunden werden. Manche Menschen nutzen Sehnsucht als Inspiration für Kunst und Literatur, während andere davon belastet werden. Es ist ein universelles menschliches Erlebnis, das viele Menschen in ihrem Leben erfahren.

Sehnsucht kann auf viele Arten beschrieben werden, einige Beispiele sind:

  • Ein tiefes Verlangen
  • Eine unerfüllte Sehnsucht
  • Eine quälende Nostalgie
  • Ein Herz voller Wünsche
  • Eine Seele voller Sehnsüchte
  • Ein unerfüllter Traum
  • Ein Schmerz des Begehrens
  • Ein Verlangen nach Unmöglichem
  • Ein unstillbarer Durst nach etwas oder jemandem."

Vor einigen Jahren machte mir ein Arbeitskollegen mittels Fotoalbum Namibia schmackhaft. Selbst habe ich dann das Land in einer Reisegruppe 2019/20 besucht – und war und bin vom Land, den Tieren, der Landschaft und den Menschen begeistert.
Bei einem Bild im Fotoalbum stellte er mir die Frage: An welchem Wochentag habe ich das aufgenommen?

Ratlosigkeit bei mir – „Sonntag“ war die Lösung, „da siehst du doch auf dem Tisch die Bibel - und sonntags widme ich mich der Bibel“.

… Der Arbeitskollege von einer anderen Seite kennen …

Wie froh wären die Menschen in der Ukraine, wenn Putin nicht böllern würde, kein Feuerwerk abschießen würde.

Ja, das Abfeuern von Feuerwerk zum Jahreswechsel ist in vielen Teilen der Welt eine Tradition, die auf verschiedene Bräuche und Riten zurückgeht. In manchen Kulturen wird Feuerwerk zum Jahreswechsel abgefeuert, um böse Geister zu vertreiben und Glück und Wohlstand für das neue Jahr zu erbitten. In anderen Kulturen wird Feuerwerk zum Jahreswechsel abgefeuert, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen. Dass es auch ohne geht, hat uns die Pandemie gezeigt.

Die Pyrotechnikindustrie ist ein weltweiter Milliardengeschäft und beschäftigt Tausende von Menschen auf der ganzen Welt. Laut Angaben der International Pyrotechnic Society betrug der Umsatz der Pyrotechnikindustrie weltweit im Jahr 2020 etwa 9 Milliarden US-Dollar.

Beim Abbrennen von Pyrotechnik können Schadstoffe wie Schwermetalle, Kohlenmonoxid und andere giftige Gase freigesetzt werden. Sie gelangen in die Luft und beeinträchtigen die Luftqualität. Auch Abfallmaterial, das von verbrauchtem Feuerwerk übrig bleibt, wie zum Beispiel Papier, Plastik und Metall, muss entsorgt werden und tragen zum Müllproblemen bei.

Selbst werde ich keinen Cent für Pyrotechnik ausgeben - und wie uns die kürzliche Geschichte gezeigt hat - es geht auch ohne. Sich nicht auf die Straße kleben, keine Kunstwerke beschädigen und kein Feuerwerk abschießen!