Springe zum Inhalt

… und was passierte vom 9. auf den 10. November 1938

An den Fenstern jüdischer Geschäfte werden von Nationalsozialisten Plakate mit der Aufforderung "Deutsche, wehrt euch, kauft nicht bei Juden" angebracht.

Reichspogromnacht -  auch in Hochheim lebten seit dem 17. Jahrhundert jüdische Familien, eine Synagoge war auch in der Altstadt. Dieser Betsaal wurde in der Reichspogromnacht von SS-Deutschen zerstört, die Juden vertrieben. Ermordet wurden viele ehemalige Mitbewohnerinnen und Mitbewohner aus Hochheim während der NS-Zeit. Die vielen Pflastersteine geben Zeugnis - und sollen uns wachrütteln und erinnern: Nie wieder! ... und in der Bevölkerung geht der Hass schon wieder los.

Ach ja, auf dem jüdischen Friedhof an der Flörsheimer Straße liegen sechzehn Personen - zuvor wurden sie auf dem jüdischen Friedhof von Flörsheim begraben. Legt einen Stein der Erinnerung nieder.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.